Sie sind hier

23. Begegnung

Gespeichert von pn am/um 13. September 2013 - 9:59

23. Polenaustausch

Für die Polen, sowie für die Deutschen, war es eine aufregende Situation, seinen jeweiligen
Gastschüler zum ersten Mal zu treffen. Am Nachmittag trafen sich dann viele Teilnehmer des
Austauschs in Kappeln, um den Polen die Stadt zu zeigen.

Montag:
An diesem Tag wurde den Polen unsere Schule präsentiert, während wir die ersten 4 Stunden
am regulären Unterricht teilnahmen. Danach gingen alle Teilnehmer gemeinsam zum Rathaus der Stadt
Kappeln, wo wir von dem Bürgermeister, Heiko Traulsen, eine kleine Präsentation über Kappeln
und Umgebung erhielten.
Nach diesem gingen wir zum Mittagessen zum Orient Grill, um den Polen Deutschlands beliebtestes
Fastfood, Döner, vorzustellen.
Am Nachmittag fuhren wir dann bei regnerischem Wetter mit der MS Stadt Kappeln nach Schleimünde.

Dienstag:


Dienstag trafen wir uns alle in Süderbrarup am Bahnhof, um von dort aus mit dem Zug nach Flensburg
zu fahren. Dort angekommen teilten uns die Lehrer in Gruppen auf und wir nahmen an einer Stadt-Rallye teil,
die die verschiedenen Facetten Flensburgs zeigte.

Anschließend konnten die Gruppen während der Freizeit durch Flensburg schlendern, etwas essen oder ein wenig shoppen gehen. Danach trafen wir uns am
Museumshafen, wo wir im Museum etwas über die Geschichte des Flensburger Hafens erfahren konnten und an einem Knotenworkshop teilnahmen.

Mittwoch:
An diesem Tag nahmen die Polen an unserem Schulunterricht teil und konnten so Einblicke von dem
deutschen Schulsystem gewinnen. Nach 5 Stunden gemeinsamen Unterrichts gingen wir in die Sporthalle,
wo wir bis zum Ende der 8. Stunde Teamspiele spielten.

Donnerstag:
Donnerstag fuhren wir in das Naturkundemuseum "Blanker Hans" nach Büsum. Dort erlebten wir eine
"Zeitreise" und erfuhren eine Menger über die Nordsee und allem was dazugehört, wie Sturmfluten und
Piraten. Im Anschluss daran ging es bei eher mäßig gutem Wetter ins Wattenmeer, wo uns ein sehr
freundlicher Wattenläufer namens Bodo, eine Menge Neues und Interessantes über dieses lehrte.

Freitag:
Freitag trafen wir uns zur 1. Stunde in der Schule um dort, nach einem gemeinsamen Frühstück, in
Gruppen an Projekten zu arbeiten. So arbeiteten einige an Plakatan, andere waren für unser leibliches
Wohl zum Mittag zuständig und dann waren da noch wir. Nach kurzer Verschnaufpause fuhren wir zu
Marlene J. um das dritte gemeinsame Mahl des Tages zu verputzen und uns bei gutem Speis und Trank
auf den heiteren Tanz im örtlichen Tanzlokas vorzubereiten.

Aus polnischer Sicht

Jak co roku uczniowie z z Polski z IILO im. Stefana Żeromskiego przyjechali do Niemiec na wymianę do Klaus-Harms-Schule.Brało w niej udział 30 osób z obu szkół.Przez tydzień poznawali zwyczaje i kulturę swoich krajów, integrując się razem i w szkole i poza nią.Odbyły się dwie wycieczki, które poszerzyły nasza wiedzę o niemczech i dało na nich nowe spojrzenie .Dodatkową atrakcją były podwójne urodziny dziewczyn z Polski
Plan:
7 września wyjazd z Polski
8 września przyjazd do Niemiec, spacer po mieście, zapoznanie sie z niemieckimi kolegami i ich rodzinami.
9 września wizyta w ratuszu połączona z wykładem o mieście
10 września wycieczka do Flensburga połączona z grą miejską oraz warsztatami żeglarskimi
11 września pozawanie sposobu nauczania w niemieckiej szkole
12 września wycieczka nad Morze Północne ,spacewr po plaży połączony z prelekcją oraz wizyta w muzeum
13 września  wspólne śniadanie, gotowanie oraz przygotowywanie plakatu
14 września pożegnanie i odjazd z Kappeln


DEUTSCH
Wie jedes Jahr sind 15 Schüler aus Polen aus IILO im. Stefana Żeromskiego nach Deutschland gekommen.  Eine Woche lang haben sie gemeinsam Kultur und Tradition kennengelernt.  Zusätzliche Attraktion war eine doppelte Geburtstagsparty.
Das Programm:
7 September – Abfahrt aus Polen
8 September – Ankunft in Deutschland, spazieren durch die Stadt
9 September – Besuch im Rathaus verbunden mit einem Vortrag über Kappeln
10 September -  Ausflug nach Flensburg  mit der Stadtrallye und Knotenworkshop
11 September – ein Besuch in der Schule
12 September – ein Ausflug an die Nordsee, Wattwanderung verbunden mit Vortrag und Museumsbesuch (Blanker Hans)
13 September – gemeinsames Frühstück, kochen und ein Plakat vorbereiten
14 September – Abfahrt nach Polen