Sie sind hier

2013 Kennenlernabend

Gespeichert von ws am/um 16. September 2013 - 15:11

Der Kennenlernabend am Strand

Am Freitag, den 6. September 2013 ging es wieder los. Die AG startet in ein wundervolles 10. Jahr mit vielen Austauschschülern, die im Lande sind. Das bedeutet auch, dass ein Kennenlernabend für die Austauschschüler, die Gasteltern und die Mitglieder der ATS-AG wieder angesagt ist!


Wir haben uns am Weidefelder Strand getroffen und festgestellt, dass es leider viel zu windig war, um direkt am Strand unsere geliehenen Bierzeltgarnituren aufzubauen und zu grillen. Zum Glück war das Wetter abgesehen vom Wind perfekt. Wir durften auf das Gelände der Surfschule ausweichen. Während wir gegen 17 Uhr die Tische und Bänke aufgebauten und Herr Schmidt und Herr Wilms schon fleißig dabei war, den Grill in Gange zu kriegen, trudelten gegen 17 Uhr die 19 Austauschschüler, auch Inbounds genannt, mit ihren Gastfamilien ein. Die meisten kommen aus Südamerika, aber es waren auch Inbounds aus Thailand, Neuseeland, den USA und Italien da.
Nach einer Begrüßung auf drei Sprachen – Deutsch, Englisch und Spanisch – zogen wir Schüler uns auf die Wiese hinter der Surfschule zurück und spielten lustige Kennenlernspiele, während vorne fleißig gegrillt und das Buffet aufgebaut wurde. Bevor das Buffet eröffnet wurde, gab es noch eine Vorstellungsrunde in der jeder seinen Namen, sein Herkunftsland und etwas, das er am liebsten mag, vorstellte. Beim Genießen der selbstgemachten Salate und der von „Wurst-Meyer“ und „Jochen, der Griller“ gegrillten Grillwurst lösten sich die Grüppchen auf und die Inbounds und die ATS'ler mischten sich allmählich. Man kam schnell ins Gespräch, wir haben viel miteinander gelacht und uns gegenseitig Geschichten über unsere Zeiten im Ausland erzählt. Die Gasteltern tauschten sich über die Erlebnisse aus und auch die Lehrer genossen den Abend in vollen Zügen.


Als es dämmerte, holte João, ein Schüler aus Brasilien, seine Gitarre raus und wir folgten ihm hinten auf die Wiese. Schnell saßen alle Schülerinnen und Schüler beisammen in einem Kreis und wir sangen die Lieder, die João auf seiner Gitarre spielte, bis die Sonne nicht mehr zu sehen war.
Nach diesem einen internationalen Abend zusammen fühlte man sich nicht so, als hätte man diese ganzen lieben Menschen erst an dem Tag kennen gelernt. Es fühlte sich so an, als würde man sich schon lange kennen, da alles so harmonisch war und man viel Spaß zusammen hatte.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Aktionen mit unseren lieben Austauschschülern!