Sie sind hier

Jugend debattiert

Gespeichert von ws am/um 27. Februar 2014 - 15:48

Am 20.02.2014 fand das Regionalfinale von Jugend debattiert an der Friedrich-Paulsen-Schule in Niebüll statt. Für die KHS traten in der Sekundarstufe I Marie und in der Sekundarstufe II Lara und Paul an.

In jeweils zwei Qualifikationsrunden ging es z.B. um die Fragen der Einführung der Torlinientechnik in der Fußball-Bundesliga und ob Lehr- und Lernmaterialien Schülern ab Klasse 5 nur noch in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden sollen. Dabei mussten unsere Schüler jeweils aus einer zugeteilten Position heraus gegen Schüler der Domschule Schleswig, des Nordseegymnasiums St. Peter-Ording, des Alten Gymnasiums Flensburg und der FPS Niebüll debattieren.

Die Jury musste jeweils die Sachkenntnis, die Überzeugungskraft, die Gesprächsfähigkeit und das Ausdrucksvermögen bewerten. Für Lara und Paul hat es nach der Punktevergabe leider ganz knapp nicht für den Einzug in das Finale gereicht. Marie konnte in ihrer Altersstufe in beiden Debatten überzeugen und die KHS in der Finaldebatte zu der Frage „Sollen Eltern zur Teilnahme an Elternabenden in der Schule verpflichtet werden?“ vertreten. Durch ihre selbstbewusste Argumentation hat Marie sich im Finale gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und das Regionalfinale souverän gewonnen. Damit hat sie sich für das ein dreitägiges Siegerseminar und das Landesfinale am 01.04. im Landtag in Kiel qualifiziert.

Wir drücken Marie für die anstehenden Debatten ganz fest die Daumen!

Daniela Schinke