Sie sind hier

Ökologische Schulhofgestaltung

Gespeichert von ws am/um 17. November 2014 - 16:23


Die Elternschaft der Klaus-Harms-Schule hat den Wunsch entwickelt, in Zusammenarbeit mit der Schulleitung, der Schülerschaft und dem Kollegium das Schulgelände nachhaltig so zu gestalten, dass in der Zukunft das Gelände sowohl in seiner ökologischen Funktion als auch als Lebens- und Arbeitsraum aller dort tätigen Menschen aufgewertet wird. Ein Konzept zur ökologischen Schulhofgestaltung ist entstanden.
Es soll versucht werden, in einem langjährigen Gesamtprojekt mit vielen miteinander vernetzten kleinen Projekten beispielhaft zu zeigen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich an einer Schule implementiert werden kann, so dass es zu einer „Win-Win-Situation“ für alle am Schulleben beteiligten Personen, für das Image der Schule und für die Belange des Natur- und Ressourcenschutzes kommt.
Die Schülerschaft soll in besonderem Maße in das Vorhaben einbezogen werden und davon profitieren, damit sie ihre Schule als Teil ihres eigenen Lebens- und Arbeitsraums begreift. Wir haben mit unseren Überlegungen versucht, unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden und Schülern Möglichkeiten zum Bewegen, zum Begegnen zu bieten, aber auch Räume zum Zurückziehen und der Ruhe und Entspannung in der Natur zu schaffen.


Projektvorschläge
Bienenweide im Betonhochbeet - Kräuterbeet in den mittleren Rundbeeten
Fußballplatz verbessern durch Netze an den Toren – Spielfeldkennzeichnung
Gemalte Spielgelegenheiten ( Hüpfkästen ) auf dem Boden - Errichtung einer Schaukel
Renovierung und Bepflanzung der Sitzgruppen aus Betonhalbkreisen
Wiederbepflanzung der runden Baumbeete
Verbindungsweg zwischen den Schulhöfen: Klangelemente, Boule-Bahn, Skulpturenpfad
Gelände hinter der Cafeteria: Lichtung – Laube - Sichtachse
Totholzhaufen - Feldsteinhaufen - Fledermauskästen
Freie Rasenflächen vor dem Schulgebäude: Frühblüher, Sitzgelegenheiten


Durchführung: Die Schulleitung befürwortet die Projekte. Eltern, Lehrer/innen oder/und Schüler können ein Projekt in Angriff nehmen z.B. als Klassenfest-Event, Fachtag oder Stufenprojekt. Die Schulleitung bittet um Anmeldung und Absprache. Die ersten Projekte in der Unterstufe laufen bereits an !!
Interessenten/innen lesen bitte das ausführliche Konzept, das Hilfestellungen bei der Durchführung und Finanzierung bietet. Rückfragen bitte an Ilka Sripczynski ( Bernd.Skripczynski@t-online.de ) oder Arneke Kellinghusen ( akellinghusen@gmx.de )
Wir freuen uns auf kreative Projektleiter/innen