Sie sind hier

Theateraufführung an der Klaus-Harms-Schule in Kappeln

Gespeichert von ws am/um 26. April 2017 - 6:42

 

„Es ist nicht sehr überzeugend, für ein Ereignis einen monokausalen Ansatz anzunehmen, das heißt, davon auszugehen, dass nur ein einzelner Grund zu einer Handlung geführt hat. Es sind meist viele Gründe. Man kann höchstens sagen, dass ein einzelnes Geschehnis dann der Auslöser für eine Tat sein kann….Wir schreiben Dienstag, den 16.! Der Wetterbericht spricht von „heiter bis wolkig“, gegen Abend Gewitterneigung.

Die Theater-AG der 8. und 9. Klassen von Herrn Hartenstein führt in diesem Jahr ein schwieriges, aber wichtiges Stück auf, in dem es auf den ersten Blick um Liebe, Familie und Schule geht. Mit viel Engagement wagen sich die Darstellerinnen und Darsteller an diese Themen heran, die aus ihrer Lebenswelt stammen und die leider auch Liebeskummer, Streit und Mobbing bedeuten können.

„Gewitterneigung“ von Peter Haus, am 16. und 18. Mai 2017, jeweils um 19.00 Uhr, in der Pausenhalle!