Sie sind hier

Das Förderkonzept

Gespeichert von ws am/um 14. Februar 2017 - 15:50

Angesichts immer höherer gesellschaftlicher und schulischer Herausforderungen sind Heranwachsende
vielfältigen Belastungen und zunehmendem Druck ausgesetzt.
Die Klaus-Harms-Schule nimmt ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag im Sinne einer schülerzugewandten
Pädagogik ernst und verfügt über ein gut ausgebautes Netz von Hilfsangeboten, das von einer Reihe von
Schülern in Anspruch genommen wird.

Neben den in den Stundenplänen der Orientierungsstufe verankerten Maßnahmen zur Stärkung des Lern- und 
Sozialverhaltens durch Intensivierungsstunden, Methodentraining und  LionsQuest erfolgt ab der 7. Klasse
die Unterstützung verstärkt durch außerunterrichtliche Angebote.

Für die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Schüler stehen Fachkräfte einerseits für Einzelberatungen bereit,
andererseits begleiten sie aber auch Maßnahmen „von Schülern für Schüler“.

Die folgende Übersicht zeigt, wie einzelne Personen und Gruppen in unterstützender und beratender Funktion tätig sind.

 

Beratungs- und Förderangebote an der Klaus-Harms-Schule